Doppelsieg der Obermarchtaler Leichtathletinnen in Ulm

Beim Kreisfinale der Leichtathletinnen in Ulm trat die Franz-von-Sales-Mädchenrealschule Obermarchtal mit zwei Mannschaften an. In der Wettkampfklasse II, in der Schülerinnen der Jahrgänge 2002-2005 startberechtigt sind, starteten Katrin Billing, Jule Herde, Lea Böhringer, Jana Hölzle, Anna Hügle, Maike Melzer, Henrietta Munz, Judith Schelkle, Anna Traub und Yasmin Kaminska. Tamara Müller, Marie Fideler, Anne-Marie Hirt, Alicia Matheis, Carla Hügle, Sarah Koch, Hanna Thüringer und Jana Sailer bildeten das Team in der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2004-2007). Begleitet und gecoacht wurden die Schülerinnen von ihren Sportlehrerinnen Anna Grab und Regina Klug.

Aufgrund der hohen Temperaturen wurde der Wettkampf mit dem 800-Meter-Lauf eröffnet, in dem Lea Böhringer mit 2:20,17 min eine hervorragende Zeit lief. Es folgten Wettkämpfe im Sprint, im Hoch- und Weitsprung, im Weitwurf und im Kugelstoßen. Abschließend fanden die Staffelläufe statt. Herausragende Leistungen erzielten Katrin Billing beim Kugelstoßen mit 10,15m, Jule Herde über 100 Meter in 14,49 sec und Anna Traub mit 30,5m beim Weitwurf. In der Wettkampfklasse III überzeugte besonders Anne-Marie Hirt mit 11,54 sec über 75 Meter und 4,33m im Weitsprung.

Mit ihren insgesamt guten Leistungen sicherten sich beide Mannschaften den Sieg in ihrer Wettkampfklasse. Sie hoffen nun, dass die erreichte Punktzahl für die Qualifikation zum Bodensee-Schulcup in der Schweiz reicht.

Suche